„Original LÖWE Jagdschere 1.117“ – keine gewöhnliche Gartenschere

Kategorie: JAGEN
Erstellt am Montag, 18. November 2019 Geschrieben von Manuel Dörfler

Zuletzt durften wir ein Werkzeug testen, welches für zahlreiche Arbeiten Verwendung findet: die Original LÖWE Jagdschere 1.117 – eine Amboss-Schere. Ob im Garten oder im Jagdrevier, der kleine Helfer, der mit einer Gesamtlänge von 21cm in nahezu jede Jackentasche passt, hinterließ dabei einen mehr als überzeugenden Eindruck.

Fakten:
Unter dem „Amboss-Prinzip“ versteht man einen ziehenden Klingenschnitt gegen eine feststehende Unterlage, den sog. Amboss. Eine Amboss-Schere besitzt demnach nur eine Klinge mit Schneide. Nun verstand es die Firma Original LÖWE, dieses Prinzip durch die originelle Lagerung des Schnitthebels noch zu verbessern. Da die sich die Lagerung außerhalb der Schnittlinie befindet, ragt die Klinge des Schnitthebels am Scherenkopf im geöffneten Zustand ca. 1,5 cm über den gegenüberliegenden Amboss, welcher aus Zink-Druckguss gefertigt wird, hinaus. Demzufolge kombinierten die Entwickler der Firma Original LÖWE den gängigen drückenden Schnitt mit einem ziehenden Schnitt.

Die Klinge des Scherenkopfes wird nicht wie gewöhnlich aus Edelstahl, sondern aus Kohlenstoffstahl gefertigt, was sich positiv auf die Langlebigkeit und die Schnitthaltigkeit auswirkt. Werkstofftechnisch ist hinreichend bekannt, dass vor allem im ziehenden Schnitt, wie es bei dieser Amboss-Schere der Fall ist, der legierte Kohlenstoffstahl den hochlegierten Edelstählen beträchtlich überlegen ist.

Unsere Eindrücke:
Bereits bei den ersten Schnitten beeindruckte uns die Kraft, mit welcher der Scherenkopf das Schnittgut leichtgängig durchtrennte. Selbst Schloss und Rippen beim Rehwild bzw. kleinerem Schwarzwild können mit diesem Arbeitsgerät mühelos aufgebrochen bzw. durchtrennt werden. Der Scherenkörper aus feinlegiertem Stahl erwies sich auch bei echten Herausforderungen als extrem verwindungssteif und stabil. Darüber hinaus erfreut die Tatsache, dass ein jedes Teil dieser Schere nachträglich erhältlich und austauschbar ist. Dieses Nachhaltigkeits-prinzip ist unseres Erachtens lobenswert und ein ausgesprochenes Qualitätsmerkmal, welches der heutigen Wegwerf-Mentalität entgegensteht.

Kritik:
Beim Aufbrechen und Zerwirken von Wild ist Wasser unverzichtbar und der Kontakt mit dem nassen Element folglich unvermeidbar. Dabei empfanden wir die kraftvolle Handhabung der Schere dahingehend beeinträchtigt, dass sich die nassen und zugleich glatten Kunststoffgriffe als rutschig erwiesen. In einem Telefonat wurde dieser Eindruck an den Hersteller weitergegeben. Dankbar wurden die konstruktive Kritik und ein Verbesserungsvorschlag entgegen-genommen.

Fazit:
Mit der Original LÖWE Jagdschere 1.117 zu arbeiten bereitet große Freude. Ob beim lautlosen Freischneiden der Kanzel bzw. der Schussbahn im Jagdrevier, bei der Gartenarbeit zu Hause oder beim Aufbrechen und Zerwirken von Wild, die Original LÖWE Jagdschere 1.117 war nur schwer an ihre Grenzen zu bringen. Dieser nützliche Helfer darf unserer Meinung nach in keinem Jagdfahrzeug, Jagdrucksack und Geräteschuppen fehlen.
Die unverbindliche Preisempfehlung für dieses hochwertige Produkt „Made in Germany“ beträgt faire 36,95 €.

Weitere Informationen unter www.original-loewe.de

Copyright 2011 „Original LÖWE Jagdschere 1.117“ – keine gewöhnliche Gartenschere. NaturFieber TV
Template Joomla 1.7 by Wordpress themes free